Heine sprintet zum nächsten Titel

16.01.2018 - 16:54

Auch eine angeschlagene Ortrun Heine ist nur schwer zu stoppen. Bei der NRW-Meisterschaft der Senioren in der Düsseldorfer Leichtathletik-Halle lief die 50-jährige Sprinterin des SV Sonsbeck über 60 Meter wie in den vier Jahren zuvor erneut zum Titel. Obwohl Heine durch eine Erkältung geschwächt an den Start ging, wurde sie Erste. Allerdings musste die W50-Athletin aus Kevelaer den Sieg mit Edith Barkey (Falke Saerbeck) teilen, die den Zielstrich ebenfalls in 8,81 Sekunden überquerte.

Nicht zufrieden war Heine mit ihrer Zeit über 200 Meter. Die Uhr stoppte nach 30,02 Sekunden. Immerhin reichte der Auftritt für den Bronzerang. "Die Erkältung hat halt Substanz gekostet", sagte Trainer Hans-Jürgen Sura. Obwohl sich Ortrun Heine für die DM qualifiziert hat, wird sie Anfang März bei den Senioren-Titelkämpfen in Erfurt aus zeitlichen Gründen nicht dabei sein. Ein Sonderlob verteilte Sura an Rüdiger Liehr, der ebenfalls im Sonsbecker Trikot in zwei Disziplinen in der Landeshauptstadt antrat. Für den Kinderarzt aus Geldern war's die erste große Meisterschaft. Rang vier im M50-Hochsprung mit 1,62 Metern könne sich sehen lassen, meinte Sura. Im 60m-Sprint landete er auf Platz 13 in 8,50 Sekunden.

Mit einem Lächeln verließ Carina Fierek vom TuS Xanten die Halle. Sie kam über 3000 Meter der W35-Klasse als Zweite in Ziel. Mit den 11:16,99 Sekunden war die Polizistin einverstanden: "Die Siegerin lag nur zehn Sekunden vor mir." Dritte wurde ihre Trainingskollegin Nicole Lohaus. Die TuS-Läuferin benötigte für die Strecke 12:29,30 Minuten.

Norbert Niewerth vom TuS 08 Rheinberg ging im Hochsprung an den Start. Im Teilnehmerfeld der M65-Senioren überquerte er die Latte bei 1,33 Metern im dritten Versuch - Rang drei.

Quelle: RP

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung